Joachim Rittmeyer

Neue Geheimnische

Darf ein Manager zur Arbeit mal seinen Hund mitbringen, oder ein Zahnarzt? Auch nicht, wenn der ganz brav ist und schläft? Wird kaum gebilligt. Aber das Publikum duldet es, (wird es sogar freudig erdulden), wenn der Kabarettist Joachim Rittmeyer für einmal jemanden mitbringt, der ganz still ist und schläft. So findet er für seine Kultfiguren eine überraschende dramaturgische Idee. Auf der Bühne liegt nämlich hinter einem Paravent ein Tiefschläfer. Ein starkes Stück, der seinen Nischenfiguren die Gelegenheit gibt, sich zu entfalten.

Ein ganz normaler Kabarettabend - wenn man so will. Aber wer will das schon bei Rittmeyer? In seinem 21. Solo schafft er das Kunststück, einer neuen Figur die Bühne zu überlassen, die mit minimalsten Mitteln einen Sog erzeugt, der seine anderen Figuren erst richtig in Fahrt bringt: den Brüter Brauchle, den Freigeist Metzler, den Slawen Jovan und die Saftwurzel Leupi. Sie alle bekommen die (vielleicht letzte) Gelegenheit, über den Abgründen des Alltäglichen zu balancieren, als wenn dies das Selbstverständlichste wäre. Eines ist sicher: Hier werden die Hohlräume des Alltäglichen aufgedeckt und veredelt.

 

Joachim Rittmeyer, geboren und aufgewachsen in St. Gallen, ist ein Urgestein der Schweizer Kabarettszene. Nach einer Ausbildung zum Primarlehrer trat er 1974 mit seinem ersten Soloprogramm auf. Für sein Schaffen erhielt er unter anderem den Salzburger Stier, den Schweizer Kabarettpreis Cornichon und den Schweizer Kleinkunstpreis. Mit viel Sprachgefühl, wortakrobatischen Fügungen, guten Beobachtungen und absurder Situationskomik fernab vom banalen Schenkelklopfer zieht er nach wie vor das Publikum in seinen Bann.

Künstlerische Begleitung: Paul Steinmann.

DATUM
FR 27. März 2020
SA 28. März 2020

ZEIT
20.15 UHR

TICKETS

Vorverkauf

WEBSITE

www.joachimrittmeyer.ch

COPYRIGHTS

© 2017 THEATERSTUDIO OLTEN // IMPRESSUM

FOLLOWS

FACEBOOK 
INSTAGRAM 

KONTAKT

E_MAIL