COPYRIGHTS

© 2017 THEATERSTUDIO OLTEN // IMPRESSUM

FOLLOWS

FACEBOOK 
INSTAGRAM 

KONTAKT

E_MAIL 

"Teilwarheiten" Hohe Stirnen

13. Saison 2004/2005

 

13. September 2004

paff theater: Amor, Venus & Koller

Ein humorvoll rasantes Theater aus der Hirnperspektive. Mit Stefan Girtanner, Gábor Németh und dem Oltner Rhaban Straumann.

 

18./19. September 2004

Angel Ramos Sanchez : Angel, l’ange déchu

Was sie schon immer über Engel wissen wollten. Komödiantisches Theater mit dem äusserst liebenswerten Belgier spanischer Abstammung.

 

24./25. September 2004

Bea von Malchus: metAMORphosen

Trilogie des Überbisses. Der dritte Streich von Bea von Malchus mit göttlichen Geschichten sehr frei nach Ovid. Hinreissend komödiantisches Solotheater.

 

5./6. November 2004

Ohne Rolf: Blattrand

Christoph Wolfisberg und Jonas Anderhub – die Virtuosen vorgedruckter Improvisation im stummen Gespräch. Absurdes Theater oder Live-Comic?

 

12./13. November 2004

theater etc.: Warum das Kind in der Polenta kocht

Nach dem Roman von Aglaya Veteranyi. Serena Wey spielt ein rumänisches Zirkuskind zwischen Heimat und Fremde, Phantasie und Wirklichkeit.

 

27./28. November 2004

Kolypan: Heidi

Amüsantes Musiktheater über die erfolgreichste Schweizerin für Kinder und Erwachsene. Mit Fabienne Hadorn, Michael Finger und Gustavo Nanez.

 

10./11. Dezember 2004

Norbert Schwientek: Schwanen

Reise in die Zeit vor Ausbruch des 2. Weltkrieges. Schwientek spielt den Schriftsteller Joseph Roth. Einblicke in die Werkstatt eines Romanciers und Melancholikers.

 

13./14./15. Januar 2005

Magdeburger Zwickmühle: Tunnel am Ende des Lichts

Die begnadeten Politsatiriker Hans-Günther Pölitz und Lothar Bölck mit ihrem neusten Programm.

 

18./19. Februar 2005

Hohe Stirnen: Teilwahrheiten

Poesie und Piano mit Pedro Lenz und Patrik Neuhaus. Gedichte und Geschichten über die Zufälle des Alltags, gekonnt gespielt auf der Klaviatur der Gefühle. Himmeltraurigheiter und skurril.

 

4./5. März 2005

Ernst C. Sigrist: Leben bis Männer

Ein liebevolles und sehr menschliches Porträt eines fussballbesessenen Wendeverlierers und eine Hommage an den „König Fussball“.

 

11./12. März 2005

Vaudeville Theater: Ich Romeo, Du Julia

René Ander-Huber und Albert Freuler inszenieren ihre eigene Vorstellung von Romeo und Julia. Eine komische und augenzwinkernd-kritische Liebeserklärung an die Institution Theater.

 

29./30. April 2005

Erwin Grosche: Warmduscher-Report

Deutschlands ungewöhnlichster Kabarettist mit poetischen Sonderbarkeiten aus 25 Jahren Grosche.

 

6./7. Mai 2005

Bettina Dieterle, Roger Nydegger, Erich Rohner: Wählen Sie!

Eine Theater-Politik-Show mit satirischem Blick auf das politische Leben in der Schweiz.

 

27./28. Mai 2005

paff theater: Amor, Venus & Koller

Ein wahrlich schräges und absurdes Abenteuer für schnell Denkende. Mit Stefan Girtanner, Gábor Németh und dem Oltner Rhaban Straumann.