Bildschirmfoto 2021-04-12 um 17.17.46.pn

Graziella Rossi

Lydia Welti-Escher

Zum 130. Todestag der Tochter von Alfred Escher – und deshalb inhaltlich top aktuell - begrüssen wir im November Graziella Rossi mit einem neuen Stück auf der Theaterstudio-Bühne. Nach ihren großen Monologen als Sabine Spielrein oder Maria Callas, brilliert sie nun als Lydia Welti-Escher.

In diesem einstündigen Stück erwartet Sie eine szenische Lesung über die eindrückliche Geschichte der Tochter des Eisenbahnkönigs Alfred Escher, der einst reichsten Erbin der Schweiz. In diesem Monodrama erhalten wir Einblick in die intensiven Lebensumstände und unerfüllten Liebesträume einer emanzipierten, starken und doch gescheiterten Schweizer Frau des 19. Jahrhunderts in einem epochalen Skandal. 

Spiel : Graziella Rossi

Musikalisch-Dramaturgische Mitarbeit : Helmut Vogel

Historische Dramaturgie : Joseph Jung

Kostüme : Martin Leuthold

Konzept/Regie : Damir Žižek

Hinweis: Um Künstlerinnen, Künstler und Publikum möglichst gut vor Covid-19 zu schützen und allen einen sicheren und entspannten Abend zu ermöglichen, haben wir unter anderem die Platzzahl im Theater reduziert. Weitere Informationen finden Sie auch hier. 

DATUM
FR 19. November 2021
SA 20. November 2021

ZEIT
20.15 UHR

TICKETS

Vorverkauf

 

WEBSITE

www.graziellarossi.ch